Auf der Jagd nach dem sprachlichen Fingerabdruck – Raimund Drommel zu Gast/ Teil 1

0
false

21

18 pt
18 pt
0
0

false
false
false

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:“Times New Roman“;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-font-family:“Times New Roman“;
mso-fareast-theme-font:minor-fareast;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Raimund Drommel,
Sprachprofiler, Kriminalist, Professor und Autor im Interview. Er jagt als Deutschlands
renommiertester Sprachprofiler und weltweit einer der führenden
Sprachsachverständigen Erpresser, Mörder und anderen Kriminelle. Sein Werkzeug:
Der individuelle Sprachcode eines jeden Menschen. Im ersten Teil des
Interviews sprechen wir darüber, womit er den Autoren anonymer Drohbriefe auf
die Schliche kommt, woran er die Persönlichkeitsmerkmale der Täter erkennt und
was sie durch ihre Fehler verraten. +++ Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie über meinen Hörerservice, für den Sie sich unter www.birgit-schuermann.com/podcast eintragen können. 

Folge direkt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *