Warum ich lieber sieze als duze

0
false

21

18 pt
18 pt
0
0

false
false
false

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:“Normale Tabelle“;
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-parent:““;
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:12.0pt;
font-family:“Times New Roman“;
mso-ascii-font-family:Cambria;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-font-family:“Times New Roman“;
mso-fareast-theme-font:minor-fareast;
mso-hansi-font-family:Cambria;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Danke für den Themenvorschlag: Du versus Sie! Warum ich das „Sie“ liebe, obwohl ich mit dem „Du“ gute
Erfahrungen gemacht habe. Was sagt der Knigge übers duzen? Warum ist ein
einseitiges „Du“ respektlos und signalisiert den Beginn eines Machtspiels? Wieso
mühen sich andere Nationalitäten, ihre Sprache zu erhalten und wir haben keine
Problem damit, unsere Sprache zu verwässern?  +++ Mehr Informationen zu diesem Thema erhalten Sie über
meinen Hörerservice, für den Sie sich unter www.birgit-schuermann.com eintragen
können.

Folge direkt herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *